Hilfsnavigation




Mikrozensuserhebung (Haushaltsbefragung) 2022 30.05.2022


Logo LSKN(Sarstedt) Bereits seit dem Jahr 1957 führt das niedersächsische Landesamt für Statistik Mikrozensusbefragungen durch, um schnell und zuverlässig bevölkerungs- und erwerbsstatistische Daten zu ermitteln. Bei diesen amtlichen statistischen Erhebungen wird 1% aller Haushalte befragt.

Auch in Sarstedt werden im Verlauf des Jahres 2022 Haushaltsbefragungen in folgenden Straßen durchgeführt:

Nußbaumstraße

Kastanienweg

Ingeborg-Bachmann-Straße

Inge-Meysel-Straße

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße

Kastanienweg

Heimgartenstraße

Auf dem Schare, Schliekum

Langer Kamp, Heisede 

  

Die Erhebungsbeauftragten werden vom Landesamt für Statistik ausgewählt und verfügen über einen amtlichen Ausweis. Sie sind bezüglich aller Angaben, die Ihnen im Rahmen ihrer Tätigkeit bekannt werden, zur Verschwiegenheit verpflichtet. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie führen die Erhebungsbeauftragten nach vorheriger Ankündigung die Interviews überwiegend telefonisch durch. 

"Die Ergebnisse der Befragungen liefern wichtige Erkenntnisse als Grundlage für politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entscheidungen, deshalb ist die wahrheitsgemäße Beantwortung von großer Bedeutung", so das Landesamt für Statistik.

Für den Mikrozensus gilt überwiegend Auskunftspflicht, die Beantwortung einiger Fragen ist jedoch freiwillig. Die Auswahl der Wohnungen erfolgt nach dem Zufallsprinzip. In der Erhebung werden Fragen zur Familienstruktur, zur Erwerbstätigkeit, zu den Bildungs- und Ausbildungsabschlüssen sowie zur Einkommenssituation und zur Wohnsituation gestellt.

Das niedersächsische Landesamt weist darauf hin, dass in diesem Jahr auch bundesweit der Zensus 2022 stattfindet. Es handelt sich bei Zensus und Mikrozenzus um voneinander unabhängige Befragungen mit Auskunftspflicht. 


Weiterführende Informationen:

www.mikrozensus.de 

Nutzen & Notwendigkeit - Zensus 2022